Eine wunderbar sinnvolle Weihnachtsgeschichte

Vor gut 6 Jahren lief im Schweizer Fernsehen eine spannende ECO-Doku über Ueli Breitschmid und Heiri Michel. Was, nicht gesehen?! Dann unbedingt nachholen. Hier, bitte: Video. Heiri ist Inhaber der Firma Raumwerker und sitzt im Verwaltungsrat der Sinnvoll Gastro Holding AG. Ueli ist ein Mundgesundheitspionier und Inhaber der Curaden AG, zudem stolzer Besitzer des Bio-Weinguts Sitenrain in Meggen, der Tenuta Palmeri auf Sizilien sowie des Weinguts Palmeri Sicilia in Spanien. Er investiert in Immobilien und ist ebenfalls Sinnvoll-Verwaltungsratsmitglied.

Wir nehmen Ueli Breitschmids 75. Geburtstag und das 10-Jahres-Jubiläum der Sinnvoll zum Anlass und schauen zurück. Zurück auf die Zeit, in der alles begann und zwei flotte Typen anfingen, die Schweizer Gastro Szene ordentlich aufzumischen. Als ZuschauerIn kannst du einen Schlüsselmoment miterleben: den Start der Sinnvoll-Erfolgsgeschichte in «richtig gross». Erfahre, wie das alles vonstatten ging und wie die beiden Protagonisten selber so schön sagen: «Ueli hat das Geld und Heiri gibt es aus». Also ist die Rechnung demfau ziemlich einfach, oder doch nicht?

Lange nach dem ursprünglichen ersten gemeinsamen Projekt – dem Gleis13 in der Lindenstrasse – folgte ein weiterer, diesmal grosser Meilenstein: Das wunderschöne, stolze Wetterhorn… auch das Sommerhaus aus dem Jahre 1907 wurde unter ihre Fittiche genommen. Sie kauften, erneuerten, rissen teils ab, bauten neu – solange, bis es passte. Und dann kam «einer der besten Käufe» überhaupt, wie die beiden heute sagen. Die Unterschrift für die Übernahme des Hotels und Restaurants Kaiserstuhl am Lungernsee. Ein Haus, dem einfach das Herzblut gefehlt hatte. Ein Haus, dem die beiden genau selbiges wieder einflössen wollten. Mit Erfolg!

Was die beiden Macher verbindet? Wertschätzung, Loyalität, Respekt, Solidarität und Dankbarkeit. Aber vor allem Freundschaft und Vertrauen. Halt genau das, was gute Freunde und auch Geschäftsbeziehungen ausmacht. Und nicht zu vergessen: Ohne den täglichen Einsatz der wertvollen Arbeit aller Mitarbeitenden verdampfen auch die besten Ideen im Nichts – hier ist Wertschätzung das Erfolgsrezept.

Tja, es waren einmal zwei Herren, die der Schweizer Gastro-Szene Dampf machen. Zwei Herren, die noch lange nicht am Ziel angekommen sind. Zwei Herren, die weiter Wellen schlagen werden. Sie möchten euch – liebe Sinnvoll-Fans – dies hier mitteilen: «Kommt weiterhin zu uns, schaut in die freundlichen Gesichter unserer Mitarbeitenden, geniesst die Zeit bei uns und lasst es euch gut gehen». Ihr Versprechen an euch: «Wir geben weiterhin das Maximum für unsere Gäste – das Maximum an Gastfreundschaft und Erlebniskultur».